Über DIY APS

Bis vor kurzem folgten digitale Innovationen im Bereich des Gesundheitswesens üblicherweise einem Weg “von oben nach unten” (top-down), d.h. die Gerätehersteller führten die Entwicklung und Produktion technologie-unterstützter Lösungen an, und der Patient war lediglich ganz am Schluss als Nutzer des Endproduktes involviert. Diese althergebrachte Vorgehensweise wird nun jedoch durchbrochen durch den zunehmenden Einfluss und die wachsende Beliebtheit von Initiativen, die eher einem Pfad “von unten nach oben” (bottom-up) folgen und von Patienten angeführten Open Source Initiativen zu verdanken sind. Eine Führungsposition nimmt hier die sich laufend vergrößernde Gemeinschaft von Menschen mit Diabetes ein, die ihre eigenen “Do-it-yourself Closed Loop Systeme” entwickelt haben (“DIY APS” – DIY Artificial Pancreas Systems = “künstliche Bauchspeicheldrüsen” aus eigener Entwicklung), indem sie ihre Medizinprodukte mithilfe eines quelloffenen (Open Source) Algorithmus fernsteuern.
Die DIY APS Community hat einen auf Sicherheit ausgerichteten Referenzalgorithmus entwickelt und damit einen Hybrid Closed Loop erstellt. Basierend auf der Vorhersage der Glukosewerte passt das System die Zufuhr des Basalinsulins laufend automatisch an, um den Glukosespiegel Tag und Nacht in einem sicheren Bereich zu halten.

DIY APS Systeme sind weder CE-zertifiziert noch von der FDA (Food and Drug Administration, US-amerikanische Arzneimittelbehörde) zugelassen. Sie werden nirgendwo auf der Welt hergestellt oder verkauft. Der Algorithmus und der Quellcode werden allerdings als Open Source zur Verfügung gestellt und sind öffentlich zugänglich.

Weitere Informationen sind hier zu finden:
OpenAPS (Englisch) : https://www.openaps.org
AndroidAPS: https://www.androidaps.org
Loop (Englisch) : https://www.loopdocs.org